Über uns
Die Geschichte der Rädereinlagerung

Udo Wehren

Firmengründer und Geschäftsführer

Erweiterung des Konzeptes zur Rädereinlagerung.

2016

Der neue Standort im Einzugsgebiet Fulda wurde eröffnet

Ramona Wehren wurde als Geschäftsführerin bestellt.

2015

Der neue Standort im Einzugsgebiet Mannheim wurde eröffnet

2014

Der neue Standort im Einzugsgebiet Erfurt/Jena wurde in Gera eröffnet.

2013

Sebastian Wehren wurde als Geschäftsführer bestellt.

Der neue Standort im Frankfurter Einzugsgebiet in Dietzenbach wurde eröffnet.

Da die Nachfrage für die Rädereinlagerung (WHEELS IN STOCK) weiter steigt, wird im April ein weiterer Standort im Frankfurter Raum in Dietzenbach eröffnet.

2012

Erweiterung und Optimierung des Konzeptes zur Rädereinlagerung (WHEELS IN STOCK).

2011

Konzeption einer eigenen, patentierten Räder-/Reifenpalette.

2010

Zertifizierung nach ISO 9001:2008 über Fachgerechtes Gesamt-Handling von Reifen + Rädern auf Basis der Herstellervorgaben.

2009

Erweiterung und Optimierung des Konzeptes zur Rädereinlagerung (WHEELS IN STOCK) und Aufbau sowie Einführung eines QM-Systems.

2007

Aufgrund der steigenden Nachfrage der Kundenrädereinlagerung (WHEELS IN STOCK) wurde mit der Errichtung einer weiteren Lagerhalle begonnen, und diese in der Jahresmitte in Betrieb genommen.

2002

Errichtung einer neuen Lagerhalle mit Bürokomplex in Elsenfeld, um eine bessere Anbindung an den Großraum Frankfurt am Main zu erhalten.
Ausbau unseres Fuhrparks auf weitere LKW’s und Mini-Sattel.

2000

Aufbau eines Räderlagers (WHEELS IN STOCK), um Autohäusern ein Outsourcing Konzept anzubieten, wobei wir Winter- / Sommerräder von Kunden fachgerecht nach Herstellervorgaben liegend einlagern.

1993

Gründung der heutigen tlo GmbH, um die unterschiedlichen Geschäftsfelder wie Taxi-, Mietwagenservice und den Transportbereich unter einem neuen Namen zu zentralisieren.

1992

Aufbau eines eigenen Textillagers in Eschau, in einer ehemaligen Kleiderfabrik. Ausweitung der Verkehre auf internationaler Ebene. Partnerschaften mit weiteren Speditionen wurden eingegangen.

1988

Aufnahme der Textiltransporte im Auftrag der DTL. Das Volumen erstreckte sich auf zwei feste Linien über Sonderfahrten bis hin zu Kollektionstransporten. Die transportierten Güter waren Rauchwaren, Schiffsersatzteile und Textilien. Der Einsatz eines Minisattels im Nachtlinienverkehr “Euro-Express” kam hinzu.

1987

begann die Entstehung der heutigen tlo GmbH mit der Gründung des Taxi- und Mietwagenservice Udo Wehren